Panta Rhei Praxis Bad Soden - Metallausleitung
Chelat-Therapie

Toxische Metall wie z.B. Quecksilber, Blei und Aluminium gelangen heutzutage durch Umwelteinflüsse verstärkt in unseren Körper. Dort reichern sie sich in den Zellen von verschiedenen Geweben an und blockieren dadurch wichtige Stoffwechsel-Funktionen, wodurch eine Vielzahl von Erkrankungen entstehen können. Ohne eine Metallausleitung schafft der Körper es nicht, diese giftigen Substanzen komplett auszuscheiden. Die Metalle müssen an sogenannte "Chelatoren" gebunden werden, damit sie über die Nieren ausgeschieden werden können. Hierzu ist eine Chelat-Therapie notwendig, die nach einer ausführlichen Laboranalyse und dem Ausgleich von Defiziten im Mikronährstoffhaushalt per Infusion erfolgt.

Wir sind Mitglied bei:

Deutsche Akademie für Chelat-Therapie e.V.www.chelat.biz